Skip to content

Dokumentiert: Kommentar der Jusos zum StuPa-Wahlergebnis

17. Januar 2010

So kann man sich irren. Anstatt der befürchteten niedrigen Wahlbeteiligung sprengte die Bereitschaft der Studierenden, sich an den Wahlen zum Parlament zu beteiligen, alle verhalten pessimistischen Erwartungen. Ca. 25 Prozent der zur Wahl Aufgerufenen fanden tatsächlich den Weg an eine der zahlreichen, mit der Hilfe unermüdlicher Freiwilliger geöffneter Urnen, oder gaben ihre Stimme per Briefwahl ab.

Das vorläufige Ergebnis nach einer langen Durchzählnacht ist durchwachsen, aber keine Katastrophe. Es zeigt, dass die Agitatoren destruktiver Fundamentalopposition keinen mehrheitlichen Rückhalt in der Studierendenschaft genießen, lässt aber durch den Erfolg der im Wahlkampf höchstens durch sehr interpretationsbedürftige Plakate (”Inhaltsleer?” als Selbstreflexion?) auffälligen Liste “Campus Grün” (man merke: Distanzierung zur Mutterpartei funktioniert durch einfaches Totschweigen) Raum für verständnisloses Kopfschütteln.

Ebenso unvermeidbar wie überflüssig: der Einzug der erstmals kandidierenden Hochschulgruppe der Piratenpartei mit 2 Sitzen. Das Ausstoßen gutturaler Brunftlaute mag zwar auf Kindergeburtstagen für kurzfristige Erheiterung sorgen, kann jedoch kaum über die jede Gliederungsebene dieser angeblichen “Bürgerrechtsbewegung” charakterisierende Beliebigkeit hinwegtäuschen.

Mit leichter Ironie ist zudem zu verzeichnen, dass die mit Abstand kandidatenstärkste Liste “Campus International” den Einzug in das Studierendenparlament knapp verpasste und einer der Hauptlieferanten unterhaltsamer Mittagstischlektüre kein Mandat mehr stellen wird. Harte Zeiten für “harte zeiten”.
Auch auf christlich-demokratische Impulse darf für diese Legislatur verzichtet werden.

Das Abschneiden der Juso-Hochschulgruppe indes kann zwar nicht als totaler Erfolg, doch aber als Lohn für Wochen engagierten Wahlkampfes gewertet werden. Wie es jetzt in StuPa und AStA weitergeht, werden die unweigerlichen Koalitionsverhandlungen zeigen.

(ck)

Quelle: Jusos HH Mitte (via @baekerich)

Advertisements
One Comment leave one →

Trackbacks

  1. Ratzplast

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s