Skip to content

[UPDATE] Analyse: StuPa-Legislatur 2011/12: Zur Lage der antretenden Listen

31. Oktober 2010

Vergangenen Freitag ist die Frist zur Einreichung von Listen und Kandidierendenbögen zur StuPa-Wahl abgelaufen, anschließend hat die Auslosung der Listenreihenfolge stattgefunden. Wir freuen uns, unseren treuen Leser_innen heute ein Machwerk von größter Differenziertheit präsentieren zu können: Eine Auswertung und Kommentierung der Kandidierendensituation der verschiedenen Lager. (Es ist selbstverständlich unser größter und expliziter Wunsch, mit unserer Berichterstattung zu stärkerem Blockdenken beizutragen. Anders gesprochen: Natürlich sind unsere Darstellungen nicht einfach gleich dem, was detailliert abgeht – wir halten sie dennoch für angemessen. Wir sind uns außerdem bewusst, dass diese Zahlen erst einmal keine weitere Bedeutung haben – außer der, die wir ihnen in diesem Beitrag zudichten.)

I. Entwicklung der Kandidierendensituation

Wir präsentieren als erstes eine grafische Auswertung der Kandidierendensituation, aufgeteilt in Blöcke:

Um die Zahlen besser einordnen zu können, hier eine Darstellung mit Bezug auf die Kandidierendensituation des Vorjahres (Gewinne/Verluste):

Interessant ist also, dass mittlerweile eine der beiden (derzeitigen) Oppositionsgruppen, nämlich Linke.SDS (54)-Rebo/AL (61)-CampusGrün (56) mit insg. 171 Kandidierenden die zahlenmäßig größte auf dem Campus ist (und auch diejenige mit dem meisten Zulauf seit dem letzten Jahr). Am meisten hinzugewonnen haben Linke.SDS (+33), Regenbogen/Alternative Linke (+23) und Liste LINKS (+16). Die größte Einzelliste ist mit 77 Kandidierenden die Juso HSG (schon im Namen um den anbiedernd-unehrlichen Slogan „für ein gebührenfreies Studium“ ‚bereichert‘) – eine Folge der ausgeprägten Verflochtenheit mit der Mutterpartei/den „regulären“ Jusos. Innerhalb der AStA-Blöcke ist gleichzeitig zu bemerken, dass die Fachbereichs-/Tarnlisten deutlich an Zulauf verloren haben (-92), während die Parteilisten (Jusos/LHG) leicht verlieren (-21).

II. Berichtenswerte Absurditäten

Einige Absurditäten beobachtet mensch dann noch während der Lektüre der Kandidierendenlisten:

  • Aktivist_innen aus der ehemaligen HWP verbinden sich mit einer Reihe Grüne Jugend-/LHG-/JuraListen-/SPD-Komiker_innen zu einem skurrilem 7er-Gebilde mit dem voll kreativen Namen „Grün“. Zudem kandidiert einer der auf der Liste benannten auch bei CampusGrün (Liste 18, da immerhin mit korrekt geschriebenen Nachnamen), [UPDATE, 1.11., 20 Uhr], einer bei der JuraListe (Liste 2, auch hier nur bei letzterer der korrekte Namen) sowie eine auf den hinteren Listenplätzen des Regenbogen (Liste 9) – Kunststück!
    Gegen diese Liste laufen dann auch gleich noch zwei Einsprüche: Einer von CampusGrün, die sich – u.E. in nicht zu rechtfertigender Weise – über den Namen echauffieren und wohl auch davon ausgehen, dass sich der Listenname noch ändert. Ein anderer von Seiten Patric Urbanecks, der sich offenkundig stärker mit der JuraListe, als mit diesem Verein identifiziert. Aus den Kreisen dieser neuen Kraft auf dem Campus (bitte als Werbespruch übernehmen;-) heißt es gleichzeitig, die Liste werde – so und nicht anders? – antreten. Gelungene Aufführung!
  • Der campusweit bekannte Hopo-Unholt und amtierende StuPa-Präsident Séverin Pabsch, a.D., lässt es sich nicht nehmen, bei seinen Jusos (≠ Jungsozialist_innen) auf Listenplatz 1 anzutreten. Hätte er’s nicht lassen können?
  • Einige Leute beenden in diesem Jahr offenkundig ihre aktive StuPa-Karriere, andere vollziehen ihre persönliche Flucht vom Regenbogen (zur Liste „LINKS“ oder in die völlige Individualität/Skurrilität).
  • Die schwarzbraune Fraktion (RCDS, -3) verliert einige ihrer denkenden Mitglieder, gewinnt dafür Burschenschafter hinzu. Unwählbar!
  • Die Piraten HSG tritt nicht mehr zur StuPa-Wahl an (die Gründe sind in einer unfassbar schlecht betitelten Kapitulationserklärung zu finden). ARRR!

III. Listenreihenfolge und Einzelgewinne/-verluste

Liste 1: harte zeiten – junge sozialisten & fachschaftsaktive
Liste 2: JuraListe
Liste 3: „Ausländische Studierende“
Liste 4: Geisteswissenschaften-Liste
Liste 5: FachschaftsBündnis – Aktive für demokratische und kritische Hochschulen
Liste 6: Grün
Liste 7: EPB-Liste
Liste 8: Die Linke.SDS
Liste 9: Regenbogen/Alternative Linke
Liste 10: StuPa-Wahl-Hilfe!
Liste 11: Juso Hochschulgruppe – für ein gebührenfreies Studium
Liste 12: Liberale Hochschulgruppe – LHG
Liste 13: Liste LINKS – Offene AusländerInnenliste * Linke Liste * andere Aktive
Liste 14: RCDS – CDU-Hochschulgruppe
Liste 15: Mediziner-Liste
Liste 16: wiwi-Liste
Liste 17: hisverjus
Liste 18: CampusGrün

Zum Schluss noch eine detaillierte grafische Darstellung der Zahl der Kandidierenden aus diesem und dem vergangenen Jahr, sowie Gewinne/Verluste; nach Einhzellisten:


Quelle der Daten: StuPa-Präsidium

Advertisements
6 Kommentare leave one →
  1. Jan permalink
    1. November 2010 13:10

    Ich zähle bei der dubiosen Liste „Grün“ sogar drei Leute, die auch noch auf anderen Listen kandidieren. (1x CampusGrün, 1x Jura-Liste, 1x Regenbogen) Ist so etwas durch die Satzung gedeckt?

    • 1. November 2010 19:52

      Vielen Dank für den Hinweis, haben den Post mal aktualisiert. In der Satzung steht u.E. nichts dazu, ist aber auch nicht nötig, weil das selbstverständlich (und aus guten Gründen) auf keinen Fall bei einem Wahlakt so gehen kann: Besagte drei Kandidierende unterliegen ja nicht mehr dem Grundsatz der „gleichen“ Wahl, da sie doppelte Siegchancen 😉 haben. Scheißaktion!

  2. Who Cares permalink
    18. November 2010 00:10

    Eine Prise mehr Neutralitaet und Objektivitaet haette den Artikel in besserem Licht erstrahlen lassen; dennoch ist dieser Artikel lesenswert.

Trackbacks

  1. Kommentar: Pabsch, tritt zurück! « stupanews by ratzplast
  2. Vor der StuPa-Wahl an der Uni Hamburg « Ratzplast
  3. Exklusiv: CampusGrüns virtueller Kleinkrieg gegen die Liste “Grün” « StuPa-News

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s