Skip to content

Dokumentiert: Rassismus und Sexismus? Bizarrer Streit um Uni-Film (Pressebericht)

3. Februar 2011

Hamburger Morgenpost, 3.2.2011:

Von Simone Pauls

Acht Minuten. Es ist ein kurzer Film. Aber dieser 480-Sekünder hat gereicht, um einen bizarren Streit an der Uni Hamburg auszulösen. Die Studentenvertretung AStA hat einen Film über seine Arbeit gedreht – nun wird ihnen von linken Kommilitonen Rassismus vorgeworfen.

Stein des Anstoßes ist die Anfangssequenz, in der drei singende schwarze Putzfrauen auftauchen.

Mit dem Film sollen Erstsemester über die Arbeit des AStA informiert werden, eine Rolle spielt der ehemalige „Tatort“-Kommissar Karl-Heinz von Hassel. Am Donnerstagabend war Premiere im Abaton, aber schon vorher hagelte es von linken Studenten Rassismus-Vorwürfe. Bei der Premiere selbst versammelten sich rund 150 Studenten und protestierten lautstark gegen den Film.

Es geht um bunt gewandete schwarze Putzfrauen, die bei der Arbeit Gospels singen und sich mit Studenten zanken. Aktivisten haben 800 Protest-Zettel auf dem Campus verteilt. „Es sind Frauen, die putzen und sie sind schwarz. Sie tragen bunte Gewänder und singen Gospels. Das sind rassistische und sexistische Klischees, die bedient werden“, sagt Studentenaktivistin Jawaneh Golesorkh (27).

Von wegen, sagt der AStA. „Der Film ist nicht ansatzweise rassistisch. Die Vorwürfe dienen nur dazu, unsere Arbeit zu diffamieren“, so der Kulturbeauftragte Timo Hempel (23). Für schwarze Schauspielerinnen habe man sich entschieden, weil es in dem Streifen Gospel geben sollte. „Der Film ist eine Satire, der den Mikrokosmos Uni auf die Schippe nimmt. Nur weil schwarze Schauspielerinnen mitspielen, ist er doch nicht rassistisch“, sagt Hempel.

Quelle: Mopo

Advertisements
No comments yet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s