Skip to content

[UPDATE] Kommissarischer AStA versucht sich als Zensor – Dokumentation der Image-Film-Premiere wieder online

8. Februar 2011

Wer sich aktuell die Dokumentation der Premiere des AStA-Image-Films bei Youtube anschauen möchte, bekommt folgende Meldung zu sehen: „Dieses Video ist aufgrund des Urheberrechtsanspruchs von Allgemeiner Studierendenausschuss Universität Hamburg nicht mehr verfügbar.“ Bisher waren die drei Videos jeweils zwischen 1000 und über 2000 mal aufgerufen worden.

Dreisterweise erstreckt sich die Sperrung nicht nur auf den zweiten Teil der Dokumentation, in dem der Image-Film selbst zu sehen ist, sondern auch auf den ersten und den dritten Teil in dem die Diskussion im Kinosaal dokumentiert ist.

Sollte der AStA etwa aktuell mittels seiner Urheberrechtsansprüche genau das betreiben, was er den Kritiker_innen des Films, die sich gegen eine Aufführung des Films im Abaton ausgesprochen hatten, vorgeworfen hatte, nämlich Zensur?!

Der Versuch ist jedoch scheinbar nicht erfolgreich gewesen, denn soeben erreichten uns via „Privacy Box“ Links zu weiteren Online-Ressourcen über die die Dokumentation des Abends verfügbar ist:

Youtube:

Veoh:

Vimeo:

Rapidshare:

  • zip-Archiv mit allen drei Teilen des Mitschnitts, die ursprünglich bei Youtube online waren: download (450 MB).
  • nur der Image-Film: download (100 MB).

So, wie sich dieser AStA momentan verhält, schadet es sicher nicht, den Film herunterzuladen und an weiteren Stellen zu deponieren…

Advertisements
4 Kommentare leave one →
  1. wieder weg? permalink
    8. Februar 2011 15:45

    Derzeit (8.2.2011 – 15:38 h) läuft der oben angegebene RapidShare-Link ins Leere – Link falsch angegeben, oder ist die Datei bereits wieder gelöscht?
    Die Einleitung VOR Vorführung des Films (ehemals Teil 1) ist aber mittlerweile wieder auf youtube zu finden.

    Letztlich kann es ja auch nicht sein, dass der AStA ein Urheberrecht auf die offenbar nicht von ihnen erstellte Gesamtdokumentation dieser öffentlichen Veranstaltung geltend macht, lediglich der ehemalige Teil 2 (der eigentliche Film) wäre m.E. als mögliche Urheberrechtsverletzung angreifbar.
    Interessierte Juristen anwesend?

    Im Falle eines bereits wieder gelöschten RapiShare-Links oben wären das langsam wirklich sehr deutliche Bestrebungen, eine weitere informierte Diskussion über diesen aus AStA-Mitteln bezahlten Film zu verhindern.

  2. "in ein paar Tagen" permalink
    8. Februar 2011 16:02

    Gut, mittlerweile hat sich also auch der kommissarische AStA dazu geäußert:

    „Der Film „Inside AStA“ wurde somit als nicht-rassistisch eingeordnet und wird in den nächsten Tagen auf der Homepage des AStA veröffentlicht.“

    https://stupanews.wordpress.com/2011/02/08/dokumentiert-zum-thema-rassismus-erklarung-des-kommissarischen-asta-der-uhh/

Trackbacks

  1. Dokumentiert: AStA-Filmvorführung im Abaton-Kino « StuPa-News
  2. der asta hamburg in der defensive « grand hotel absturz

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: